OFFENES WERKSTOR

13.06.2022 | Allgemein,Fröschl

HERZLICH WILLKOMMEN!

Nach zweijähriger Unterbrechung fand das Offene Werkstor am 9. Juni 2022 endlich wieder statt. Schwerpunktmäßig stand die 5. Auflage heuer unter dem Motto „Nachhaltige Entwicklung in unseren regionalen Betrieben“. Wie immer gerne dabei: Natürlich die Firma Fröschl, die als nachhaltiges Beispiel das neue Fröschl Haus für seine Gäste öffnete.

Nach einem Gruppenfoto vor den blau/gelben Baufahrzeugen führte man die zwei Gruppen direkt in das 5. Obergeschoss, dem sogenannten „Bergblick“. „Wir haben die Zeit genutzt und unsere neue Firmenzentrale fertiggestellt. Wir sind stolz, Sie als eine der ersten Gäste hier willkommen zu heißen und Ihnen zu zeigen, wie Fröschl das Arbeiten und Bauen der Zukunft für sich heute schon definiert“, hieß es bei der Begrüßung.

Josef Ascher, Abteilungsleiter Hochbau, präsentierte die technische Seite vom Fröschl Haus und beantwortete alle Fragen zum energieeffizienten Gebäude. Praxisnah ließen sich die Vorteile anschließend beim Rundgang durch das Gebäude zeigen.

Die Fröschl Personalentwicklung informierte über die vielfältigen Lehr- und Jobchancen, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie dem Gesundheitsprogramm für alle MitarbeiterInnen. Es wurde klar: Das Fröschl Haus ist ein außergewöhnlicher Arbeitsplatz, der zum Wohlfühlen einlädt und die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt stellt.

Nach 99 Minuten und einer kleinen Stärkung im Mehrzwecksaal „IM LOT“ wurde von den Teilnehmern ein positives Resümee über die sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekte der nachhaltigen Entwicklung bei Fröschl gezogen.

Diesen Beitrag teilen