Regenüberlaufbecken II – Innstraße Wattens

  • Bereich

    Spezialtiefbau

  • Bauvorhaben

    Regenüberlaufbecken II – Innstraße Wattens

  • Auftraggeber

    Marktgemeinde Wattens

Zur Übersicht
Referenzen Regenüberlauf Wattens, Tiefbau, Spezialtiefbau

Regenüberlaufbecken II

Referenzen Regenüberlauf Wattens, Tiefbau, Spezialtiefbau

Das Becken wird im Regenwetterfall gefüllt bzw. durchflossen. Im Becken wurde eine Spülkippe installiert, welche ein entsprechend dimensioniertes Volumen besitzt, um die abgelagerten Feststoffe wieder zu mobilisieren und in den Spülsumpf zu befördern. Die Spülkippe erfordert lediglich eine Wasserversorgung und benötigt ansonsten keine Fremdenergie. Der Zu- und Ablauf des Beckens erfolgt über den neu hergestellten Kanal Innstraße. Die Baugrubensicherung wurde mit Spundwänden hergestellt. Aufgrund der Aushubtiefe des Beckens (Tmax= ca. 9 m) mussten die Spundwände stirnseitig mittels Vorspannanker gesichert werden und zur längsseitigen Sicherung der Spundwände wurde eine innenliegenden Aussteifung eingebaut. Um den Grundwasserandrang während der Bauphase zu verhindern wurde eine Dichtsohle eingebracht (DSV).

Bauort: Wattens